Bremswiderstände

Bremst ein Motor ab bzw. reduziert ein Antriebsregler dessen Drehzahlsollwert, wird die kinetische Energie des Antriebssystems an die Zwischenkreiskondensatoren des Antriebsreglers zurückgeführt. Die Kapazität dieser Kondensatoren ist jedoch auf eine definierte Maximalspannung begrenzt. Ab einer bestimmten Spannungshöhe schaltet ein integrierter Bremschopper den Bremswiderstand als Verbraucher zu – dieser absorbiert die bestehende Bremsenergie, die Spannung sinkt und die kinetische Energie wird größtenteils in Wärme umgewandelt. Ergänzend zu den verschiedenen Antriebsreglern bietet STÖBER zugehörige Bremswiderstände unterschiedlichster Bauformen und Leistungsklassen an.