PROFIdrive

STÖBER goes PROFIdrive.

Profitieren Sie von den Vorteilen des STÖBER Antriebssystems, bestehend aus Getrieben, Motoren, Antriebsreglern und Kabeln – in Kombination mit einem SIMATIC Controller.

Ob Steuerung und Positionierung zentral im Controller oder dezentral im Antrieb – wir können beides – und zwar in Echtzeit. STÖBER unterstützt Sie bei der Antriebsanbindung über Technologieobjekte ebenso wie bei der über bewährte Funktionsbausteine.

Für schnellen Erfolg und anspruchsvolle Bewegung. In jeder Branche. Für jede Anwendung.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.

SIEMENS ingenuity for life

STÖBER goes PROFIdrive. Die Benefits?


Die Benefits, unsere Antriebsregler direkt aus dem TIA Portal heraus einbinden zu können? Ich würde sagen, die zahlreichen Resonanzen unserer Kunden bringen es genau auf den Punkt: „Eine wirklich leichte Inbetriebnahme, um die STÖBER-spezifischen Schnittstellen zu den Antriebsreglern mussten wir uns überhaupt nicht kümmern! Und die Ansteuerung hat auf Anhieb funktioniert.“

Markus Graf, Head of Sales Germany, STÖBER

SIEMENS Tia Portal
PROFIdrive
PROFINET

Motion Control: Intuitiv. Effizient. Programmieren.

Realisieren Sie selbst komplexeste Motion-Control-Anwendungen mit STÖBER, PROFIdrive und dem Engineering-Framework für alle Automatisierungsaufgaben – dem TIA Portal.

Wir unterstützen Sie …

  • beim leistungsfähigen Programmieren von Motion-Control-Lösungen.
  • mit wiederverwendbaren Ergebnissen.
  • zeitsparend.
  • mit höchster Projektqualität.

Für eine riesige Bandbreite an Applikationen.

  • PROFIdrive-Applikationsklassen für eine steuerungs- oder antriebsbasierende Ansteuerung und für die Regelungsarten Position und Geschwindigkeit – und das in Echtzeit.
  • Standardisierte und zertifizierte Kommunikationsschnittstellen der STÖBER Antriebsregler SC6 und SI6.
  • Unkomplizierter Austausch von Antriebsreglern in bereits konfigurierten Applikationen im Siemens TIA Portal.
  • Wiederverwendbare Software-Komponenten herstellerübergreifend innerhalb einer Applikation.
  • Programmierung der Technologieobjekte gemäß PLCopen oder unter Verwendung von DriveLib-Funktionsbausteinen.
  • Einfache Inbetriebnahme, Applikationskonfiguration und Simulation.